Organisation_

Home

 


 

Ganzheitliche Psychotherapie: Persönlich & Online

fairmeeting Videokonferenzen - abhörsicher, datenschutzkonform, benutzerfreundlich

Erstgespräch

Eine vertrauensvolle, tragfähige Beziehung zwischen Psychotherapeut*in und Klient*in ist eine Grundvoraussetzung für eine gelingende Psychotherapie. Auch dass Sie sich in meinen Räumlichkeiten wohlfühlen, ist wichtig. Das Erstgespräch dient einem ersten gegenseitigen Kennenlernen. Wir prüfen gemeinsam, ob wir uns eine fruchtbare Zusammenarbeit vorstellen können. Fühlen Sie sich hier und jetzt auch ermutigt, weitere Psychotherapeut*innen kennenzulernen. Sie dürfen wählen.

Weiteres Vorgehen & Verschwiegenheit

Entschließen Sie sich zu einer Psychotherapie, ist es mir wichtig Ihre Anliegen, Wünsche, Erwartungen und Ziele mit Ihnen zu klären. Als klinische Psychologin und Psychotherapeutin unterliege ich einer absoluten Verschwiegenheitspflicht. Es gibt davon nur eine Ausnahme: Selbst- und/oder Fremdgefährdung.

Dauer und Frequenz der Therapieeinheiten werden individuell mit Ihnen abgestimmt. Die Dauer einer Psychotherapie ist nicht vorgegeben. Sie richtet sich nach Ihren Möglichkeiten, Bedürfnissen, Erwartungen und Zielen.

 

Absageregelung

Verlässlichkeit ist ein wichtiger Eckpfeiler jeder guten und sinnvollen Zusammenarbeit. Sollten Sie einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen können, sagen Sie diesen bitte mindestens 48 Stunden vorher ab. Nicht fristgerecht abgesagte Termine werden verrechnet.

Eine Ausnahme von der Absageregel besteht für mich, wenn Sie an einer Corona-Infektion leiden und Sie sich absondern müssen. Sollten Sie sich gesundheitlich im Stande fühlen, können wir die Therapieeinheit gerne Online über fairmeeting-Videokonferenzen abhalten. Sie erhalten hierbei einen entsprechenden Link via E-Mail. Ansonsten entstehen Ihnen hier keine Kosten.

Denken Sie daran, wenn Sie den Termin fristgerecht absagen, besteht die Möglichkeit für jemand anderen, den Termin in Anspruch zu nehmen.
 

Kosten

Private Therapieabrechnung und Möglichkeit zur Teilrefundierung

Die Kosten einer privaten Therapieeinheit (50 Minuten) belaufen sich auf 95€ (Stand April 2022). EMDR- und Brainspotting-Einheiten werden sinnvollerweise meist als Doppeleinheiten angesetzt.

Einen Teil der Kosten kann durch die Krankenkasse refundiert werden – erkundigen Sie sich bitte direkt bei Ihrer Krankenkasse nach Ihren Möglichkeiten (Stand April 2022):

  • ÖGK 28€

  • BVAEB 40€

  • SVS 40€

​​

Teilweise besteht die Möglichkeit, die restlichen Kosten mit einer privaten Zusatzversicherung abzudecken. Klären Sie das bitte vorher und direkt mit Ihrer Versicherung!

Möglichkeit zur weitgehenden bzw. vollen Kostenübernahme durch Ihre Krankenkasse

Die Krankenkassen in Salzburg bieten für „wirtschaftlich schwache“ Personen, die Möglichkeit einer entsprechenden Antragstellung (WS-Antrag, Österreichische Gesundheitskasse) und bei erfolgter Bewilligung die vollständige Übernahme der entstehenden Therapiekosten (Stand April 2022). Wenden Sie sich hierfür bitte direkt an Ihre Krankenkasse.

Weiter bieten die Krankenkassen in Salzburg die Möglichkeit Psychotherapie als Sachleistung für „schwer erkrankte“ Menschen an – sogenannte SE-Therapien. Hier übernimmt die ÖGK die gesamten Kosten, SVS und BVAEB berechnen einen Selbstbehalt (16€ bzw. 8€). 

Für Säuglinge, Kinder und Jugendliche gibt es die Möglichkeit Psychotherapie ebenfalls als Sachleistung – ohne Selbstbehalt, unabhängig von der Krankenkasse – in Anspruch zu nehmen. Dazu benötigt die Psychotherapeut*in einen sogenannten SKJ-Vertrag mit den Kassen.

 

SE-Verträge und SKJ-Verträge sind streng gebunden an einen entsprechenden Erfahrungsnachweis der Psychotherapeut*in.

Ich habe die Möglichkeit über WS-, SE- und SKJ-Vertrag mit den Kassen abzurechnen. Sprechen Sie mich bei Bedarf einfach an, ob es einen freien Platz gibt.

 

Allgemeine Informationen zu Psychotherapie & Klinisch-psychologischer Behandlung: